zur Startseite Nassauischer Verein für Naturkunde

+ Wir über uns
+ Veranstaltungen
+ Projekte
+ Zeitschriften
    + Jahrbuch
    + Mitteilungen
    + Gesamtausgabe +
+ Mitgliedschaft
+ Ansprechpartner
+ Museum
+ Spenden
+ Kontakt
+ Aktuelles
PDF-Gesamtausgabe auf Datenträger

Entstehung

PDF-Gesamtausgabe auf Datenträger Im Jahr 2004 konnten die ersten Vorbereitungen für eine möglichst komplette Digitalisierung des Schriftgutes des Nassauischen Vereins für Naturkunde (NVFN) und der Naturhistorischen Sammlung im Museum Wiesbaden (MWNH) getroffen werden. Obwohl wir üblicherweise sehr optimistisch gegenüber unseren Projekten im Museum eingestellt sind, hatten wir mit einem deutlich späteren Abschluss für die Digitalisierung des Schriftgutes des Vereins gerechnet. Insbesondere durch die Unterstützung der Gerichtshilfe in Wiesbaden waren bereits Ende 2005 die Mitteilungen, Jahrbücher und Exkursionsberichte des Vereins vollständig eingescannt sowie von den Mitarbeitern der Abteilung kontrolliert und weiterverarbeitet worden. Die Rohdaten wurden auf CD-ROM gespeichert und im Vereinsarchiv eingelagert für den Fall, dass sich zukünftig aufgrund verbesserter Software eine erneute Texterkennung lohnen sollte.

Da selbst auf einer DVD mit fast fünf Gigabite Datenvolumen nicht alle beim Scannen gewonnenen Daten im Originalformat gespeichert werden können, war eine deutliche Komprimierung der Daten notwendig. Wir haben uns dabei für das Acrobat-Datenformat PDF entschieden, das auch von allen Bibliotheken und den Internet-Suchmaschinen unterstützt wird. Die Lesesoftware Acrobat Reader steht jedem Benutzer auf den Internetseiten der Firma Adobe kostenlos zur Verfügung. Mit der Version 7.0 lassen sich die Inhalte nicht nur im Originallayout sondern auch als maschinenlesbarer Text bearbeiten. Letzterer entsteht durch den Einsatz einer sogenannten OCR-Software (Optical Character Recognition = Optische Zeichenerkennung). Mit annähernd 99-prozentiger Fehlerfreiheit wird dabei der zunächst als Grafik erfasste Text von der Software als Zeichen erkannt und in ein Textfonnat umgewandelt.

Bei aller Euphorie sei aber darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine vollständig maschinenlesbare Version der Schriften handelt. Dazu müssten in einem weiteren Schritt die Ergebnisse der OCR überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden, was aktuell nicht leistbar ist. Trotzdem stehen die eingescannten Seiten nun erstmalig für Textrecherchen zur Verfügung, die zwar nicht immer vollständige Ergebnisse erzielen, aber dennoch die Arbeit mit diesen Quellen ungemein vereinfachen. Nachdem bisher lediglich ein Autoren- und Titelregister auf der Internetseite des Vereins zur Verfügung stand, können nun sämtliche Publikationen nach beliebigen Schlagworten durchsucht werden.

Darüber hinaus könnten die Schriften zukünftig auch einem der internationalen Projekte zur Digitalisierung im Internet angeboten werden (unter Berücksichtigung des Urheberrechtes). In einem ersten Schritt könnten so neuere Beiträge auf der Internetseite des Vereins Passwort geschützt angeboten werden. Interessierte Nutzer müssten dann eine Gebühr entrichten, wohingegen für die Vereinsmitglieder der Zugriff kostenfrei bliebe. Ein solcher Service erhöht auch die Attraktivität eines Publikationsorgans, da nicht nur Autoren zunehmend Wert darauf legen.

Kosten

Die Daten werden den Interessierten nun auf einer DVD zu einem sehr niedrigen Preis angeboten, da eine möglichst weite Streuung durchaus gewollt ist. So kostet die aktuelle Ausgabe € 11,50 für Mitglieder des NVFN und assoziierte Vereine, sowie € 16,50 für Nichtmitglieder.
Falls der Datenträger nicht beim Verein oder im Museum abgeholt werden kann, sind für den Versand im Inland € 3,50 für Porto und Verpackung zu berechnen. Auslandsbestellungen erfolgen nur nach Rücksprache.

Bezug

Sie kann beim Vereinsvorsitzenden. Herrn Dr. Helmut Arnold, (s. Kontakt) bestellt werden.

Systemvoraussetzungen

Acrobat Reader 7.0, mindestens 1.600 MHz-Prozessor, mindestens 528 MB RAM und ein DVD Laufwerk für +R Formate.

Inhalt

Die DVD enthält folgende PDF-Dokumente:

  1. Thomae (1842): Geschichte des Vereins für Naturkunde im Herzogthum Nassau und des naturhistorischen Museums zu Wiesbaden
  2. Jahrbücher des Nassauischen Vereins für Naturkunde (seit 1844)
  3. Kirnbauer (1998): Sonderband 1 der Jahrbücher des Nassauischen Vereins für Naturkunde zum Thema "Geologie und hydrothermale Mineralisationen im rechtsrheinischen Schiefergebirge"
  4. Mitteilungen des Nassauischen Vereins für Naturkunde (seit 1977)
  5. Exkursionshefte des Nassauischen Vereins für Naturkunde (seit 1997)
Damit stehen mehr als 32.000 Seiten zur Verfügung, die mit Hilfe des kostenfreien Programms Acrobat Reader eingesehen werden können.

Aktualisierung

Aktualisierte Bestandteile dieser DVD und Neuzugänge können hier unter Verwendung des auf der DVD genannten Paßwortes frei heruntergeladen werden: [Besuch des passwortgeschützten Bereichs]

zurück  hoch  weiter

Inhalt: Vorstand des Nassauischen Vereins für Naturkunde
Layout: © F. Geller-Grimm